+++ MAIS FÄRBEN MIT UNSERER FUTTERFARBE +++

Wie man Mais ganz einfach selber Färben kann und diesen noch mit zusätzlichen Aromen aufpimpt, das möchte wir Euch in diesem Bericht erklären.

Mais gehört seit Beginn unseres Hobbies zu den beliebtesten Ködern wenn es auf große Brassen, Karpfen oder auch auf Schleien geht. Zurecht, so ist die Akzeptanz bei unseren heimischen Fischen sehr groß und mit Mais lassen sich effektiv große Fische selektieren.
An stark überfischten Gewässern verbinden Fische jedoch oft die typisch gelbe Färbung und den bereits bekannten Geschmack mit einer Gefahr.
Hier zeigen wir Euch wie Ihr aus aus dem Standard-Köder ganz einfach eine neuen Variante zaubert.

Die wichtigsten Zutaten hierfür ist eine handelsübliche Dose Gemüsemais, den bekommt Ihr bei allen bekannten Discountern für um die 0,50 € und natürlich unsere Futterfarbe.
Wer mag kann durch Zugabe von Aromen zusätzliche Reize setzen, hierzu eignen sich unsere Köder Dips wirklich hervorragend. So könnt Ihr dem Mais mit Erdbeere, Karamell, Vanille oder auch herzhaft / würzigen Aromen einen Zusätzlichen Kick geben. Hier sind euren Vorlieben und Ideen so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Wer es seinen Mais besonders Süß anbieten möchte, kann diesen zusätzlich mit unserem Aroma Spray – Super Sweet aufpeppen.

Habt Ihr alle Zutaten zusammen gebt Ihr den Mais in eine Schüssel oder anderes geeignetes Gefäß. Wer den Mais zusätzlich Aromatisieren möchte, fügt als erstes einen guten Schluck Köder Dip oder auch Aroma Spray hinzu. Jetzt noch einen leicht gehäuften Teelöffel Futterfarbe und mit klarem Wasser aufgießen, so dass dieser Vollständig bedeckt ist.
Kurz Umrühren und für 12 Stunden gut durchziehen lassen. (Wer den Mais am Vorabend vorbereitet, kann diesen einfach über Nacht ziehen lassen.)

Nach dem der Angelmais durchziehen konnte und damit Ihr beim Anködern keine Roten Finger bekommt solltet Ihr das ganze unter laufenden Wasser gründlich ausspülen. Keine Angst, habt Ihr alles richtig gemacht sind Farbe und Aromen nun tief in den Mais eingezogen 🙂

Hier haben wir Euch das ganze noch einmal Schritt für Schritt in Bildern erklärt:

Hiermit seit Ihr nun perfekt für den nächsten Angeltag gerüstet, ohne viel Geld für den bereits gefärbten Mais ausgeben zu müssen 😉

Viel Spaß beim Nachmachen und
volle Netze,

Euer HJG Drescher Team